aus Alt mach Neu

Jeanshosen - Upcycling 


Jede etwas kräftiger gebaute Frau kennt das Problem... die eigentlich noch tolle Jeans bekommt zwischen den Beinen Löcher. 
Flicken macht es meistens nicht besser. Was macht man dann damit? 
Wegschmeißen? Nö... dafür sind sie noch zu schade. 
Also habe ich sie auseinander geschnitten ( Stücke ca. 20 x 15 cm ) 
und zu einer Fläche von 50 x 60 cm zusammen genäht. 
Aufhängeschlaufen aus buntem Ribbonband in 25 cm Länge schneiden und am oberen Rand 
der linken Seite feststecken - Siehe Zeichnung 
Das gepatchte Stück dann wiederum auf ein ebenso großes 2 Stück Stoff rechts auf rechts 
feststecken und zusammen nähen ( Wendeöffnung  von 10 cm lassen ). 
Wenden und die Öffnung zunähen. 




Anschließend habe ich verschieden Größe Taschen zugeschnitten, Kanten versäubert 
und oberen Rand umgenäht. Die fertigen Taschen auf dem Behang 
verteilen, feststecken und annähen.
Mit einer Metall-Gardinenstange hängt der Behang jetzt bei uns im 
Badezimmer und bietet Platz 
für Kleinkram. 



**********


Ich liebe Kerzen und sämtliche Reste hebe ich auf.
Um diese dann wieder einzuschmelzen und dann in unterschiedliche Gläser neu zu giessen. Dochte in verschiedenen Längen bekommt ihr z.B. bei Idee.Creativmarkt
Als Gläser eignen sich gut Marmeladen- und Wurstgläser mit Schraubdeckeln. Dazu braucht ihr mehrere kleine Kochtöpfe.


Die Kerzenreste habe ich mir nach Farben sortiert und dann die einzelnen Farben im Topf eingeschmolzen. Währenddessen platziere ich die Dochte in den Gläser und befestige sie mit einem Klecks Wachs. Den flüssigen Wachs habe ich dann in die Gläser gegossen. Sehr schön sieht es aus, wenn man die verschiedenen Farben in Schichten giesst. Zwischendurch den Docht mit einer Wäschklammer mittig am oberen Rand des Glases fixieren. Wachs weiter ein giessen und die Kerzen erkalten lassen. Wer mag kann die Deckel noch mit Acrylfarben gestalten.


**********



Inspiriert durch das World Wide Web hat auch mich die Upcycling Lust erfasst, so musste kurzerhand ein Hemd meines Mannes herhalten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen